arcoro SNAPS

3D gedruckte Arzneimittel mittels ZipDose Technologie

Bereits Ende des 20. Jahrhunderts wurden erste 3D gedruckte Produkte im medizinisch-pharmazeutischen Bereich hergestellt. Den Anfang machte dabei die Herstellung von Prothesen während heutzutage additive Fertigungsverfahren eine bedeutende alternative Produktionsmethode für Prototypen, Kleinserien und kostengünstige Fertigung darstellt.
Im Bereich der Arzneimittel hingegen befindet sich der 3D-Druck noch in der Anfangsphase und konnte sich noch nicht vollständig etablieren. Ein entscheidender Durchbruch für die additive Fertigung stellt die Zulassung eines Epilepsie Medikaments durch die U.S. Food and Drug Administration (FDA) im Jahr 2015 dar. Dies ist bislang das erste und einzige 3D gedruckte zugelassene Arzneimittel.

Sie wollen erfahren, wie die Herstellung des Produkts funktioniert und welche Vorteile die additive Fertigung in der Pharmaindustrie haben kann? Dann werfen Sie einen Blick in unseren aktuellen arcoro SNAPS. Wir haben die spannendsten Informationen für Sie kompakt zusammengefasst.

    * Pflichtfelder
    Ihr Ansprechpartner

    Anne Plonz

    Business Analyst

    arcoro SNAPS

    Fused Deposition Modeling (FDM)

    Kennen Sie sich mit additiven Fertigungsverfahren in der Medizintechnik aus?

    SWIR-Mikroskopie

    innovative Technologie für verbesserte Bildgebung

    3D-Siebdrucktechnologie

    Die Technologie, der Herstellungsprozess und die Auswirkungen auf die allgemeine Arzneimittelabgabe.