arcoro CONNECT

Myoelektrische Prothetik

Die Historie der Prothetik ist nahezu so alt wie die Heilkunde selbst. Erstmals wurde im alten Ägypten versucht ein fehlendes Körperteil zu ersetzen. Seit jeher entwickelt sich das Fachgebiet in seiner Funktionalität und seinem natürlichen, unauffälligen Design weiter. Moderne myoelektrische Prothesen werden durch eine Kombination aus Muskelkontraktionen und Elektronik gesteuert und bieten Anwendern ein hohes Maß an Funktionalität und Unabhängigkeit.

Sie interessieren sich für den Fachbereich der Prothetik? Sie möchten mehr über das Zusammenspiel aus Elektronik und Muskelkontraktionen an einem praktischen Beispiel erfahren? Kennen Sie sich mit innovativen Lösungen nationaler und internationaler Unternehmen aus? Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und informieren Sie sich in unserer aktuellen Ausgabe des arcoro CONNECT über myoelektrische Prothetik.

Fakten auf einen Blick

In Deutschland gibt es jährlich zwischen 60.000 bis 80.000 Amputationen – Tendenz steigend. Männer sind laut Statistik deutlich häufiger von Amputationen betroffen als Frauen. Die Technologie entwickelt sich rasant von Habitusprothesen zu myoelektrischen Prothesen weiter, wodurch Präzision, Geschwindigkeitskontrolle und Feinfühligkeit im Alltag verbessert werden kann.

Ihr Ansprechpartner

Anne Plonz

Business Analyst
Kontakt

Telefon: +4915156319362

E-Mail: plonz@arcoro.de

    * Pflichtfelder
    Ihr Ansprechpartner

    Anne Plonz

    Business Analyst

    arcoro CONNECT

    Additive Fertigungsverfahren als Hoffnungsträger für langfristige Organherstellung

    Ist die Forschung bereits so weit fortgeschritten, dass dringliche Transplantationen mit personalisierten, gedruckten Organen durchgeführt werden ...

    5G im Krankenhausumfeld

    Von welchem Mehrwert können Krankenhäuser durch ein eigenes, modernes 5G-Netz in Zukunft profitieren?

    Ein Armband zur Behandlung von Bewegungsstörungen?

    Unwillkürliche und unkontrollierbare Bewegungen – damit werden Patienten mit Bewegungsstörungen täglich konfrontiert. Die neurologischen E...