arcoro Glossar

Depressionen

Hinter dem Begriff Depression verbirgt sich eine psychische Störung, an der viele Menschen leiden. Diese kann entweder für einen kurzen Zeitpunkt auftreten, über einen langen Zeitraum andauern oder immer wiederkehren. Frauen sind im Schnitt deutlich häufiger von der Störung betroffen als Männer. Depressionen können zudem in jedem Alter auftreten.

Diese können sich durch verschiedene Symptome äußern. Zu den Bekanntesten zählen eine tiefe Traurigkeit durch persönliche Verluste, Schuldgefühle, Interesselosigkeit sowie ein schwach ausgeprägtes Selbstwertgefühl. Auch Schlaflosigkeit, Appetitstörungen und andauernde Müdigkeit können in Kombination mit anderen Symptomen Anzeichen für eine Depression sein. Außerdem können körperliche Beschwerden auftreten wie ein Druckgefühl im Hals und in der Brust, Atemnot, Schwindel bis hin zu Sehstörungen und Herzrhythmusstörungen.

Die Behandlung von Depressionen ist abhängig vom Grad der Ausprägung. Man unterscheidet bei der psychischen Störung in unipolare und bipolare Depression sowie Dysthemie. Schwächere Formen können ohne Medikamente therapiert werden. Mittlere- bis starke Depression benötigen eine medikamentöse Behandlung und zusätzlich eine professionelle Gesprächstherapie. Bleiben Depressionen untherapiert, können sie im Suizid enden.

Ihr Ansprechpartner

Anne Plonz

Business Analyst

Mehr News laden
Weniger News laden