arcoro Glossar

Herz-Kreislauf-Stillstand

Unter Herz-Kreislauf-Stillstand versteht man einen vollständigen Ausfall des Herz-Kreislauf-Systems. Dies geschieht durch eine plötzlich aussetzende Pumpfunktion des Herzens. Infolgedessen stoppt die Zirkulation des Blutes im Körper und eine Notfallsituation tritt ein. Durch das drastische Abfallen des Blutdrucks kommt es zur unzureichenden Versorgung der Organe mit Blut und Sauerstoff. Der Zustand kann über Wiederbelebungsmaßnahmen stabilisiert werden, weshalb es wichtig ist, dass diese direkt nach Auftreten des Zustandes eingeleitet werden. Ein Herz-Kreislauf-Stillstand ist nur für eine kurze Zeit reversibel und wird oftmals auch als klinischer Tod betitelt.

Typische Symptome bei einem Herz-Kreislaufstillstand sind Atemstillstand, Pulslosigkeit, plötzliche Bewusstlosigkeit einhergehend mit einer blau-grauen Hautverfärbung. Außerdem haben betroffene meistens beidseitig geweitete, reaktionslose Pupillen. Zurückzuführen ist ein Herz-Kreislauf-Stillstand meistens auf Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße, starker Blutverlust bedingt durch Unfälle oder Sauerstoffmangel resultierend auf Atemstillstand oder einer Vergiftung.

Ihr Ansprechpartner

Anne Plonz

Business Analyst

Telefon: +4915156319362

E-Mail: plonz@arcoro.de

Kompetenzbereiche

Mehr News laden Weniger News laden