arcoro Glossar

Head Mounted Display

Mit Hilfe von einem Head Mounted Display ist es möglich Informationen und Daten zu visualisieren. Im Zusammenhang mit der Gaming-Szene sind Head Mounted Displays schon längst ein Begriff. In der Medizintechnik wird das Instrument, das ein interaktives Erlebnis ermöglicht mittlerweile bei Operationen, zur Simulation und zum Training sowie in der Rehabilitation eingesetzt. Ein Head Mounted Display wird meist in Form einer Brille, seltener auch als Helm, getragen und besteht aus einem oder zwei Displays sowie einer optischen Baugruppe. Darüber ist es möglich, dass das Bild dreidimensional vor das Auge projiziert wird. Das Bildmaterial wird über eine externe Datenquelle zur Verfügung gestellt, die mit dem Head Mounted Display verbunden ist. Die Hardware des Instruments enthält Sensoren und ein sogenanntes Kopf-Tracking. Das bedeutet, dass die Bewegungen des Kopfes erfasst und die projizierten Bilder je nach Blickrichtung angepasst werden. Man kann Head Mounted Displays in zwei Gruppen unterscheiden: monokulare und binokulare HMD.

Mehr News laden
Weniger News laden